Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 16 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MPUforum - Hier gibt es kompetente Hilfe für die MPU ("Idiotentest") bei Alkohol, Drogen oder zu vielen Punkten. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

26.09.2017, 21:33

Hilfe bei Mpu???

Hallo An alle,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen? Bißchen kompliziert aber ich versuche es mal. Ich hatte am 31.08.2017 meine Mpu, war auch alles gut Psychologe sagte bestanden. Habe vorher 1 Jahr Abstinenz per Haaranalyse nachgewiesen. Nun kam ein Brief vom TÜV das, das Labor meine Leberwerte nicht verwenden konnte. Hab dort angerufen niemand konnte was sagen nur das ich am 28.09.2017 nochmal Blut abgeben soll. Nun mein Dilemma, ich war letzte Woche bei meinem Internisten, Blutdruck einstellen und Blutwerte nehmen lassen. Got 0,51(0,85) gpt 1,57(0,85) ggt 1,79(1,00). Also zu hoch. War im Urlaub und hatte Zahnschmerzen, nahm fast 2 Wochen paracetamol, da ich im Ausland war. Und das nächste ich trage sonst immer ganz kurze Haare, hatte nur für Mpu wachsen lassen. Dachte alles fertig und wieder ab. Was soll ich nun tun? Kann ich mit den Werten trotzdem positiv bleiben? Bitte um kurze Hilfe.
Danke

2

27.09.2017, 02:19

Hallo Raven1978

merke Dir für die Zukunft -> "Alles fertig" ist es erst dann, wenn Du das positive Gutachten in Deinen Händen hältst.Es kann immer mal wieder etwas schiefgehen wie nun speziell in Deinem Fall.

Zwei Wochenlang Paracetamol einnehmen ist schon heftig aber nun ist es mal so.Nehme die Packung Paracetamol mit zum Arzt und schildere ihm den Fall so wie Du es hier nun auch geschrieben hast - am Besten wäre noch ein Attest von Deinem Internisten um dieses Dilemma zu untermauern.Was deine Kurzhaarfrisur anbelangt..die wollen Dein Blut und nicht Deine Haare:-)

Grüße
Nichts ist für immer...

3

27.09.2017, 15:01

Danke für die schnelle Antwort. Na denn werde ich das mal versuchen.mein Arzt hat jetzt Urlaub,dann kann ich es höchsten nachreichen

4

27.09.2017, 15:11

Hallo Raven1978

Du hast Deine MPU mit einjähriger Abstinenz beendet und diese Leberwerte sind somit nicht relevant,da Du ein Jahr auf den Konsum alkoholischer Getränke verzichtet hast.Blöd wäre es nur,wenn der "Drei Buchstaben Konzern" blufft und nun die morgigen Leberwerte mit den ansch. nicht verwendbaren Blutwerten vergleichen würde.

Die Leberwerte zählen am Tag der MPU und können Dir somit keinerlei Probleme bereiten.Notfalls räumst Du eben ein,daß die jetzigen eventuell erhöhten Leberwerte von diesen Paracetamol herführen.

schönen Tag
Nichts ist für immer...

5

27.09.2017, 15:16

Meinst also ich soll erstmal nichts sagen? Erst wenn nachfragen kommen sagen das ich paracetamol genommen habe? Bist du dir sicher, das sie die jetzt nicht zum negativen verwenden dürfen? Ist schon alles etwas blöd, aber nun gut, ich kann es ja nicht ändern. Die Werte sind ja auch nicht allzuhoch oder?

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 16 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Counter:

||||| Hits heute: 364 ||||| Hits Tagesrekord: 9 768 ||||| Hits gesamt: 4 225 089 |||||