Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 85 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MPUforum - Hier gibt es kompetente Hilfe für die MPU ("Idiotentest") bei Alkohol, Drogen oder zu vielen Punkten. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

11.02.2017, 20:38

Kneipengang mit 2,79‰ Atemalkohol

Hallole liebe Forianer und Forianerinnen

ich bin wieder aufgefallen,dieses mal nicht im SV sondern in einer diversen Kneipe.Bedienung hat die Cops gerufen weil ich mich daneben benommen habe.

Soweit so sch*eisse..,da ich im Februar 2014 eine MPU absolviert hatte die ich machen musste um meinen Lappen wiederzubekommen (damals Unfall im SV mit 1,82 ‰ BAK) hatte ich nimmer getrunken wenn ich gefahren bin und bin nimmer gefahren wenn ich getrunken hatte.

Habe damals freiwillige AB gewählt.

Mir wurde damals keine Abhängigkeit unterstellt bzw. diagnostiziert..Nun bin ich letztes Jahr in meinem Urlaub auf Kneipengang gewesen..Auto daheim (normal),sass in ner Kneipe mit Kollegen und tranken Bier,Wein und Schnaps,da ich zu Fuß war und mir bewusst war,dass heute gesoffen wird habe ich meine Karre zuhause gelassen.

Komische Situation..irgendwann fing ich an andere Gäste zu bedrängen also nicht belästigen sondern bedrängen..hab irgendwelche Äusserungen von mir gelassen die absolut nicht passend waren (im Nachhinein) naja und dann kammen die Cops und führten mich in der Kneipe ab.

10 Minuten später im KKH habe ich 2,79‰ geblasen - Blut wurde nicht abgenommen,da keine Straftat vorlag.Alkohol trinken ist in Deutschland ja nicht verboten und ich wurde in der Kneipe abgeführt.

Nun 2 Wochen später kam Brief von der FsSt dass die Zweifel haben an meiner Fahrtauglichkeit...ja gut ist soweit verständlich,weil ich damals im Jahr 2014 AB angab,was ja von mir aus auf den SV bezogen war,daher freiwillige AB.

Kann sein dass die meinen Lappen wieder einkassieren..in 4 Wochen habe ich nen Fachärztlichen Termin.

Egal was rauskommt - ich werde jedenfalls keine MPU mehr machen,da ich zu 100 % seitdem ich meinen Lappen wieder hatte nie einmal alkoholisiert im SV teilgenommen habe.

Gruß Promillo
Nichts ist für immer...

mark8568

"Dampfplauderer"

  • »mark8568« ist männlich

Beiträge: 5 384

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

2

11.02.2017, 20:59

Ach Promillo, was treibst Du bloß? :schulter:

Nun 2 Wochen später kam Brief von der FsSt dass die Zweifel haben an meiner Fahrtauglichkeit...ja gut ist soweit verständlich,weil ich damals im Jahr 2014 AB angab,was ja von mir aus auf den SV bezogen war,daher freiwillige AB.
Nein, die freiwillige AB war nicht auf den SV bezogen, sondern auf Dein Leben undf deine Einstellung dazu
Kann sein dass die meinen Lappen wieder einkassieren..in 4 Wochen habe ich nen Fachärztlichen Termin.
Ich gehe davon aus, das die eine MPU erneut fordern, hoffentlich täusche ich mich.
Gruß aus Nürnberg
mark8568 :wave:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Evtl. rechtiche Hinweise stellen keine Rechtsberatung dar
"Nüchtern wäre ich doch nie besoffen Auto gefahren"
Mein Geschwafel ist lediglich eine Mischung aus Lebenserfahrung und Profilierungssucht!
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine....Steine sind ok :thumbup:

3

11.02.2017, 21:11

Huhu Mark

der Vorgang ereignete sich am 20.09.2016 / 21.09.2016 irgendwo im wilden Süden*g*

was ich bloss mache?Ich kann doch in meiner Freizeit machen was ich möchte oder bestimmt der Staat mittlerweile auch was ich zu tun / lassen habe?

Warum gibt es denn soviele "Wiederholer"?Fragen über Fragen aber mir ist das letztendlich egal..Ich habe keinen gefährdet oder gar verletzt im SV oder in der Kneipe selbst.

Ich kenne Schwarzfahrer die seit Jahren ohne Fs fahren *aber fingerheb* alles erlaubt man darf sich nur nicht erwischen lassen oder wie?
Nichts ist für immer...

  • »TazmanischerT« ist männlich

Beiträge: 210

Wohnort: 21787 Oberndorf

Beruf: Estrichleger

  • Private Nachricht senden

4

11.02.2017, 22:17

Ähm ja.......das frage ich mich nun allerdings auch....was die Kneipe mit dem Straßenverkehr zutun hat.

Habe ja schon gehört das so eine MPU , schlag mich nu , 10-15 Jahre in der Akte bestehen bleibt und
man in der Zeit am besten nicht wieder auffällig werden sollte ( Egal ob im Verkehr oder als Fussgänger) ,
nur das die es dann so genau nehmen ist mir auch Neu.

Ich habe es so als Beispiel genannt bekommen :
MPU rum - WENN Du danach wieder trinkst - nicht auffallen - am besten ins Taxi steigen und ab heim ( generell Fahren lassen ),
keinesfalls laufen.
Denn wenn Du zu Fuss gehst und auch nur annähernd einer Straße zu nahe kommst , was sich ja nicht vermeiden läßt
, kann es so ausgelegt werden das Du wieder Betrunken in den Straßenverkehr eingegriffen hast und Führerschein ist weg.

Im grunde bestätigt es ja nun einen Punkt - NICHT Auffällig werden!!!


Ich denke, Du wirst wieder zur MPU gehen müssen, das war im grunde gefundenes Fressen was denen geliefert hast.
Zumal 2014 bis jetzt nicht der riesen Zeitraum ist.

Denke von so etwas kann sich aber keiner Freireden, kann jedem von uns passieren wenn er nicht Achtsam damit umgeht
nach der MPU.
Nur da wirste jetzt nun mal durch müssen Promillo.

Ist sehr ärgerlich aber doch selbst verschuldet - tut mir leid für Dich wenn ich das so sagen muss.

Lg
Micha
"An ärger festhalten ist als wenn du ein glühendes Stück Kohle in der Hand
hälst um es nach jemanden zu werfen"

5

11.02.2017, 23:07

Von mir aus soll ne MPU Anordnung kommen..ich mach jedenfalls keine mehr.Ich habe keine Punkte in Flensburg noch habe ich anderweitig eine Straftat begangen.

Alkohol wird getrunken ob mit oder ohne AB Absicht..und nebenbei ist Alkohol trinken in der BRD nicht verboten.Ich bin in meiner Freizeit aufgefallen aber was solls..ich brauche diesen affigen MPU Kram nimmer.

Wollte mein Anliegen nur mal hier reinposten um es einfach Mal loszuwerden:-)

Liebe Grüße

Promillo
Nichts ist für immer...

Zur Zeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 85 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Counter:

||||| Hits heute: 334 ||||| Hits Tagesrekord: 9 768 ||||| Hits gesamt: 4 225 059 |||||