Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 11 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MPUforum - Hier gibt es kompetente Hilfe für die MPU ("Idiotentest") bei Alkohol, Drogen oder zu vielen Punkten. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ferkelchen-123« ist männlich
  • »ferkelchen-123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Wohnort: Oelde-Lette

Beruf: zertifizierter Suchtberater

  • Private Nachricht senden

1

18.03.2014, 14:50

MPU mit 70?

Hallo zusammen,
auch ich bin mal wieder zu Besuch in diesem tollen Forum. Keine Angst, meinen Führerschein habe ich noch, und ja, ich lebe immer noch treu abstinent ( seit 20.10.2007). Wie Ihr Euch vielleicht noch erinnern könnt, leite ich ziemlich viele Suchtselbsthilfegruppen. Jetzt kommt auch meine Frage:

Ist es mit 70 Jahren ratsam eine MPU zu absolvieren, oder ist es rausgeworfenes Geld. Hat ein Mensch in diesem Alter eine reelle Chance? Wie hoch schätzt ihr bei einer guten Vorbereitung und allen ETG`S seine Chance. Hat er beim Straßenverkehrsamt aufgrund seines Alters schlechte Karten falls er eine positive MPU absolviert?
Gruß an alle Neuen und viele Grüße an alle alten Hasen, welche mir damals sooo geholfen haben. :thumbsup:

mark8568

"Dampfplauderer"

  • »mark8568« ist männlich

Beiträge: 5 398

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

2

18.03.2014, 16:46

Hallo ferkelchen, lange nicht mehr gelesen. :wave:

Zum Alter, wenn die Vorbereitung passt und auch die Werte, warum nicht? Das Hauptproblem meiner Meinung liegt daran, das derjenige vielleicht nicht ganz versteht, warum ein VP mit vielleicht 20 - 40 Jahren einen 70jährigen hinterfragt, was dieser in 70 Jahren seines Lebens falsch gemacht hat. Ich hatte selber einen solchen in der Gruppe damals und das genau war das Hauptproblem.

Frei nach dem Motto, ich habe mein Leben hart gearbeitet und jetzt, wo es auf den Ruhestand zugeht, soll ich mein Leben grundlegend ändern.

Dazu muss ich kurz schildern, wie es damals überhaupt dazu gekommen ist, derjenige hat einen Garten direkt neben dem Stadtion des 1.FCN. An diesem Tag fuhr er bei Tageslicht mit dem Fahrrad den umliegeneden Noris-Ring ab und diese Strecke kannte er blind. Was er nicht bedacht, das am späten Abend die Absperrungen für die DTM am Norisring aufgebaut worden sind und er ist dann mit diversen Bieren im Dunkeln voll über die Absperrungen gebrettert. Schlüsselbeinbruch und Abtransport ins Klinikum. Dort wurde wegen Unfallaufnahme die Polizei hinzugerufen und der BAK ergab dann 1,62 ‰.

Das Schlimme war, er verstand wirklich nicht, was der GA von ihm wollte und ist dann auch mit Pauken und Trompeten durchgerasselt.

Ab einem gewissen Alter will das halt einfach bei manchen nicht mehr in den Kopf rein. Gut, nicht jeder ist so, aber Du hast ja mit ihm zu tun und deswegen habe ich halt mal meine Erfahrungen geschrieben.
Gruß aus Nürnberg
mark8568 :wave:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Evtl. rechtiche Hinweise stellen keine Rechtsberatung dar
"Nüchtern wäre ich doch nie besoffen Auto gefahren"
Mein Geschwafel ist lediglich eine Mischung aus Lebenserfahrung und Profilierungssucht!
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine....Steine sind ok :thumbup:

Psycho

Psycho

  • »Psycho« ist männlich

Beiträge: 3 828

Über mich: Ich arbeite seit knapp 20 Jahren auf dem Gebiet der professionelle MPU-Beratung. Falls jemand sich nicht mit dem "Zweitbesten" zufrieden geben will, sollte er mich kontaktieren.

Wohnort: Herne

Beruf: MPU-Berater

  • Private Nachricht senden

3

18.03.2014, 20:48

Hi Ferkelchen!

Schön, dass es Dir gut geht.

Klar kann man mit 70 die MPU schaffen. Ohne Hilfe wird das aber nicht einfach.

Bei mir hat das schon des Öfteren geklappt.
In diesem Sinne

Dipl.-Psych. Thomas Rock
Fachpsychologe für Verkehrspsychologie
Amtlich anerkannter verkehrspsychologischer Berater
02323 / 91 51 70 - 0
http://www.prompu.de
psycho@mpuforum.de
_____________________________________________
Der Mensch nimmt erst dann dir richtige Lösung,
wenn er vorher alle anderen ausprobiert hat.

  • »terry« ist männlich

Beiträge: 110

Über mich: "Tf" 1,78 %o am 15.8.10
FS weg April '12 - Juni '14

MPU-Skeptiker

Wohnort: bad salzdetfurth

Beruf: dipl.-ing.-päd.

  • Private Nachricht senden

4

20.04.2014, 10:08

Hi Thomas und Mark,
es gibt Gerüchte, unter wellchen Umständen keine Chance besteht (beim ersten Anlauf) ein +Ga zu bekommen, darunter: Vorurteil, jemand Ü58 ist nicht bereit/in der Lage, in seinem Leben etwas zu ändern. Wozu überhaupt freiwillig zur MPU :haeee: ??
Trockenste Ostergrüße :mosch: T.Halbaus
Alles dreht sich um mich, sprach der Kreisel.

mark8568

"Dampfplauderer"

  • »mark8568« ist männlich

Beiträge: 5 398

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

5

20.04.2014, 18:36

es gibt Gerüchte,

Gerüchte gibt es immer. Wichtig ist, was Du willst

Frage meinerseits, bist Du der angesprochene? Ich muss ja wissen, mit wem ich es zu tun habe.
Gruß aus Nürnberg
mark8568 :wave:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Evtl. rechtiche Hinweise stellen keine Rechtsberatung dar
"Nüchtern wäre ich doch nie besoffen Auto gefahren"
Mein Geschwafel ist lediglich eine Mischung aus Lebenserfahrung und Profilierungssucht!
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine....Steine sind ok :thumbup:

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 11 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Counter:

||||| Hits heute: 2 669 ||||| Hits Tagesrekord: 10 947 ||||| Hits gesamt: 4 686 070 |||||