Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

1

26.11.2016, 13:38

Drogentest bei Alkohol mpu?

Hallo,
Kurz zu mir bin 23 Jahre alt und habe meine Führerschein am 1.9.2013 wegen Trunkenheit am Steuer verloren mit 1.52promille.
Habe jetzt 6 Monate Abstinenz nachgewiesen und habe am 21.12.2016 meinen MPU Termin. Sorgen mach ich mir keine da ich mich mit einem Psychologen sehr gut vorbereitet habe.
So jetzt zu meiner Frage:
Wird bei einer Alkohol mpu auf Drogen getestet?

Habe täglich thc konsumiert bis vor 4 Wochen. Die letzten 4 Wochen habe ich ein paar
Mal geraucht. Jetzt werde ich komplett aufhören mache mir bloß sorgen dass es getestet wird bei der mpu. Bin noch nie polizeilich aufgefallen mit irgendwelchen Drogen.
Wäre euch sehr dankbar für eine antwort

mark8568

"Dampfplauderer"

  • »mark8568« ist männlich

Beiträge: 5 398

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

2

26.11.2016, 19:44

Hallo Phil93 :will

Wird bei einer Alkohol mpu auf Drogen getestet?
Bei einer Alkohol-MPU wird nur auf Alkohol getestet
Gruß aus Nürnberg
mark8568 :wave:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Evtl. rechtiche Hinweise stellen keine Rechtsberatung dar
"Nüchtern wäre ich doch nie besoffen Auto gefahren"
Mein Geschwafel ist lediglich eine Mischung aus Lebenserfahrung und Profilierungssucht!
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine....Steine sind ok :thumbup:

3

27.11.2016, 03:08

Gilt dass in ganz Deutschland?
Ich wohne in Baden Württemberg.
Danke für die schnelle Antwort :)

mark8568

"Dampfplauderer"

  • »mark8568« ist männlich

Beiträge: 5 398

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

4

27.11.2016, 07:01

Gilt in ganz Deutscgland. Die Tests, die gemacht werden richten sich nach der Fragestellung der Fsst. Lautet die nur auf Alkohol, wird nur auf das getestet
Gruß aus Nürnberg
mark8568 :wave:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Evtl. rechtiche Hinweise stellen keine Rechtsberatung dar
"Nüchtern wäre ich doch nie besoffen Auto gefahren"
Mein Geschwafel ist lediglich eine Mischung aus Lebenserfahrung und Profilierungssucht!
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine....Steine sind ok :thumbup:

Psycho

Psycho

  • »Psycho« ist männlich

Beiträge: 3 828

Über mich: Ich arbeite seit knapp 20 Jahren auf dem Gebiet der professionelle MPU-Beratung. Falls jemand sich nicht mit dem "Zweitbesten" zufrieden geben will, sollte er mich kontaktieren.

Wohnort: Herne

Beruf: MPU-Berater

  • Private Nachricht senden

5

28.11.2016, 19:50

Frag doch Deinen Psycho!

Wenn er so etwas nicht weiß, solltest Du Dir kurzfristig doch Gedanken machen, was Deine MPU betrifft.

Auch sind die 6 Monate AB bei Dir völliger Kappes. Was der Wechsel zur "benachbarten" Droge ja auch zeigt. Und: Weder musstest Du aufhören zu trinken, noch einen Nachweis dafür erbringen.

Laufen denn hier im Beratungsbereich nur noch Volltrottel herum? Es wird Zeit, dass "Falschberatungen" eingeklagt werden können!
In diesem Sinne

Dipl.-Psych. Thomas Rock
Fachpsychologe für Verkehrspsychologie
Amtlich anerkannter verkehrspsychologischer Berater
02323 / 91 51 70 - 0
http://www.prompu.de
psycho@mpuforum.de
_____________________________________________
Der Mensch nimmt erst dann dir richtige Lösung,
wenn er vorher alle anderen ausprobiert hat.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Counter:

||||| Hits heute: 2 738 ||||| Hits Tagesrekord: 10 947 ||||| Hits gesamt: 4 686 139 |||||