Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 206.

03.11.2010, 20:00

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Alkohol

versteh ich net - mpu durchgeführt, bestanden mit nafa-kurs-auflage. inhalte nafa-kurs sind grundlagenwissen zum bestehen einer mpu, die war aber bestanden - wozu dann den kurs? doppelthalb nähen? oder anders, die mpu war negativ und liefert eignungsfeststellung nach nafa-kurs? dazu eignet sich doch aber kein rundumthemenanriß-kurs. na jedenfalls habsch dazu gelernt und meine anekdotenkiste bereichert - danke klaus.

03.11.2010, 19:34

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Alkohol

na glückwunsch denne - kurs hin oder her. besondere aufbaukurse müssen insiderwissen sein - kennsch net, bestimmt irgendein neumodscher kram

01.11.2010, 08:06

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Alkohol

kannst auch deine gesamtem notizen ordnen, blatt papier dann drauflegen und drauf schreiben *ich habe meine vorbereitung gut erledigt, deshalb bin ich vorbereitet - und nu ist es geschafft*. und wenn dann dein kopf kreiselt, dann stellste dir das blatt papier vor.

24.10.2010, 10:47

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Alkohol

na das waren doch genau diese ratschläge. wenn du dir das für dich zutreffende und anderes dergleichen bewußt machst und bewußt bei der mpu hältst, dann wirst du dich gegenüber dem gutachter so verhalten, wie du bist und wer du bist. und du berichtest auf dieser grundlage ausführlich, was du für einen weg zurückgelegt hast - darauf kommst an. mal verknappt formuliert - frag dich net, was der gutachter erwartet, frag dich, was du alles mitteilen willst, so dass es der gutachter-mensch versteht.

23.10.2010, 21:49

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Alkohol

aus eigener erfahrung (naja, ergebnis war immer noch blutdruck jenseits 200, aber bisserl hats geholfen): ... ich habe mich aus eigener kraft mit hilfe geändert ... mein leben ist mir lebenswert ... nach dem tag der mpu ist auch ein tag meines leben, der tag danach ... ich bin stolz auf meine lebensänderungen, den teile ich dem gutachter mit ... laufen lernen/ fahrrad fahren lernen/ schwimmen lernen usw. habe ich gemeistert, was dagegen ist die mpu? ... mpu ist das ende eines lebensabschnittes, ...

22.10.2010, 19:08

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Trinkdiagramm

glückwunsch - siehste - altet eisen und so - blitzblank der stahl

22.10.2010, 18:09

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Trinkdiagramm

.. hoffentlich hatta sich nich beim linienverfolgungstest verfahren und is nu jottwede

22.10.2010, 06:31

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Trinkdiagramm

na denn blutdruck halbwegs unten, keinen tunnelblick und selbstvertrauen auf grund deines bis heute zurückgelegten weges - machst ditt schon

17.10.2010, 21:32

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Trinkdiagramm

im "voraus planen" heißt zweierlei: 1. anlaß, zu dem du trinken magst und 2. wieviel. der zeitraum des voraus ist eigentlich soweit unerheblich, soweit du dich vom spontanen genuss fern hältst. damit ist voraus sowohl ein tag als auch 6 monate. da die trinkanlässe sowohl in der frequenz als auch der jeweiligen trinkmenge natürlicherweise differieren, legst du eh ein gesamtkunstwerk hin aus: frequenz, trinkmenge je anlass und gesamttrinkmenge im zeitraum. schaust dir die jeweiligen grenzen an und...

09.10.2010, 09:06

Forenbeitrag von: »steinhauser«

deja vu

.. erinnert mich stark an den aufbau von flutschi seinerzeit, bastelte eine geschichte und vermutlich hielt sie nicht stand. kam unter anderen nick etwa 6 monate später wieder hierher. homer - das mit dem glätten der geschichte funktioniert verlässlich, wenn du aufgearbeitet hast. wenn net, dann wirds eis dünn bei der mpu. ich habe den eindruck, von trinkmengen über kt bis änderung des umfeldes sind deine angaben an *was die hören wollen könnten* orientiert. gibt darauf eine einfache antwort - *...

04.10.2010, 08:19

Forenbeitrag von: »steinhauser«

reaktionstest

das reaktionstestsystem ist so konfiguriert, dass die geschwindigkeit der signale und die signalmenge stetig steigt. du kannst nicht fehlerfrei durchkommen, da deine reaktionsgeschwindigkeit gemessen wird und daraus die neue geschwindigkeit der signale errechnet wird. es werden 2 dinge parallel getestet (gemessen) - deine signalverarbeitung und deine fähigkeit, einzuschätzen, wann die einkommende signalmenge dein reaktionsvermögen überfordert. an der stelle hör auf, das system startet dann neu -...

28.09.2010, 21:54

Forenbeitrag von: »steinhauser«

zum zweiten mal zur MPU wegen betrunken aufm Radl

Zitat von »12hop« .. muss gestehen dass ich auch bei der ersten MPU nicht 100% bei der wahrheit geblieben bin, aber ich wuerd mal sagen zu 90% schon..manchmal wollen die halt gewisse sachen einfach hoeren und dann sagt man das auch (z.b. dass ich meinen freundeskreis gewechselt habe o.ä....) biste net mit allein sicherlich. vielleicht hörste mal in dich rein, ob du beim erstenmal tatsächlich an der wurzel warst für dich. also egal ob gesagt oder net, warst du in dir bei dem, was mit dem alk-miß...

27.09.2010, 21:44

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Sylvester (2009/2010/ mit 1.66 promille erwischt

Zitat von »Psycho« Ein auffälliger Kraftfahrer wird mit erhöhter Wahrscheinlichkeit wieder mit Auffälligkeit am Straßenverkehr teilnehmen. jaja, das mag sein. jedoch hatten alle eine positive prognose. die prognose lautet doch in etwa "ist von einer stabilen änderung auszugehen" Zitat von »Psycho« Da es sich bei den Untersuchten nicht um die Normalpopulation handelt, gilt auch nicht die "fifty-fifty-chance"! ähh .. die probanden waren alle auffällig und positiv begutachtet, sind demzufolge die ...

27.09.2010, 21:28

Forenbeitrag von: »steinhauser«

anregungen

1. stimmten die aussagen beim ersten mal? wenn 1. ja, dann : 2. was ist geschehen, dass sie nun nicht mehr zutreffen? 3. wie gehst du mit dem geschehenem um? 4. wie verändern sich die aussagen des ersten mal nun unter einbeziehung des geschehenen? wenn 1. nein, dann: 5. was war an den aussagen falsch? 6. warum waren sie falsch? 7. wie sieht es heute mit den gründen der falschaussagen aus? 8. wie sind die aussagen unter einbeziehung der gründe für die falschaussagen heute? ... meiner meinung nach...

26.09.2010, 21:54

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Sylvester (2009/2010/ mit 1.66 promille erwischt

Zitat von »Psycho« "Und wenn so viele Gutachten fehlerhaft sind, wenn inerhalb von 10 Jahren 40 % der positiv Begutachteten aktenkundig rückfällig geworden sind und die Annahme greift, dass die Rückfäller zum Zeitpunkt der Untersuchung fest davon überzeugt waren, dass sie eben nicht rückfällig werden, ist die MPU doch viel zu leicht!" ... oder die mpu grundsätzlich nicht das ergebnis liefern kann, welches propagiert wird. 40% irrtumswahrscheinlichkeit positiv und negativ ist nah an der zufällig...

20.09.2010, 16:51

Forenbeitrag von: »steinhauser«

weia

mit meinen 11 punkten bin ich hochgradig gefährdet - wie hieß doch gleich der kus? schalk77

08.09.2010, 15:17

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Trinkdiagramm

toll ... und paul, wenn du für dich herausfindest, worin der unterschied zwischen den tagen und zeiträumen besteht, dann haste plausible und nachvollziehbare aufarbeitung zu diesem teil .. vielleicht siehste auch etwas als unterhaltungsprogramm zu irrungen und wirrungen eines menschen - hat mir jedenfalls etwas geholfen, die last von den schultern zu bekommen

01.09.2010, 17:01

Forenbeitrag von: »steinhauser«

falsche psychologische beratung GA ungeeignet

Zitat von »Psycho« Hab jetzt selber so einen Kurs (SCHALK70). Muss mich nur noch ausbilden lassen, damit ich den Kurs auch durchführen darf!!! ist der wirklich "schalk" benannt? mhh - assoziationsmäßig in bezug auf alkohol fällt mir da gleich allerlei ein. und aus grimms wörterbuch zu schalk: mensch mit knechtssinn, von knechtisch böser art, arglistiger, ungetreuer mensch. der bedeutungsübergang erklärt sich zum theil aus dem geringen ansehen, in dem der unfreie stand, zum theil aus dem übeln e...

01.09.2010, 16:45

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Sylvester (2009/2010/ mit 1.66 promille erwischt

ich hatte fragen nach den werten der fahruntüchtigkeit im fragebogen der mpi. also fragen können sie schon bei der mpu danach und auch nach den körperlichen begleitunständen in abhängigkeit von der bak. (hatte gottlob den fragebogen vorher).

17.08.2010, 06:50

Forenbeitrag von: »steinhauser«

Trinkdiagramm

kannst auch rückrechnungen zu alk und stichpunkte zur geschichte mitnehmen und auch nachlesen während des gespräches ("moment, habe ich mir notiert, ich lese kurz nach"). falls die begutachtungsstelle standardisierte fragebögen zum auftakt des gespräches ausfüllen lässt, kannst du die auch vorbereiten und die antworten, sofern sie nicht sitzen, abschreiben. erspart aufregung und lässt die konzentration auf dem gespräch. die wirkung von alk in abhängigkeit von der bak un die gesetzlichen regelung...