Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 67.

02.08.2007, 19:49

Forenbeitrag von: »jojo«

mpu untersuchung wird da auch nach thc

Hallo @ll, ich muß Floehchen recht geben, ich vermute ganz stark das sie bei dir auch ein Urinscreening machen werden. Das würde auch der höhere Betrag rechtfertigen. @lugisa kennst du deine Führerscheinakte ? Ist dort was aufgeführt, worauf sie schliesen können das du mit Drogen zutun gehabt hast. Wurdest du wegen den geringen Besitz angezeigt ? liebe grüße Jojo

05.07.2007, 22:12

Forenbeitrag von: »jojo«

RE: MPU nach 1,95 Promille

Hallo Firefox, Zitat Original von Firefox.88 Und noch eine 3. Frage, die mir besonders auf dem Herzen liegt, ich habe vor etlichen Jahren schon mal eine Arbeitsauflage bekommen wegen Haschischbesitz und neulich an dem Tag, an dem ich auch wieder etwas Alkohol getrunken habe auch wieder etwas gekifft, es war nur eine geringe Menge, aber habe ich mir dadurch jetzt die medizinische Untersuchung total vermasselt? Denn wenn ich danach gefragt werde, ob ich schon mal andere Drogen konsumiert habe und ...

17.10.2004, 00:12

Forenbeitrag von: »jojo«

HAARANALYSE bei DROGEN

Drogen lassen sich zweifelsfrei nachweisen Mit einer Haaranalyse kann noch Jahre später nachgewiesen werden, ob jemand Drogen oder Arzneimittel eingenommen hat. Besonders Kokain, aber auch Cannabis, Heroin, Ecstasy, Beruhigungsmittel oder Psychopharmaka hinterlassen deutliche Spuren in den Haaren - bereits eine Woche nach dem Konsum sind sie nachweisbar. Im Blut sind diese Stoffe nur wenige Stunden, im Speichel nur etwa zwei Tage nach der Einnahme zu finden. (im Urin siehe hier Urintest ) Auch b...

17.10.2004, 00:03

Forenbeitrag von: »jojo«

Urintest

Harn- bzw. Urintests sind die übliche Methode Suchtmittelgebrauch festzustellen. Im Unterschied zum Nachweis von Alkohol handelt es sich bei dem Begriff "Drogen" um mehr als 200 im Suchtmittelgesetz verbotene oder eingeschränkte Substanzen mit unterschiedlichster chemischer Struktur. Meist wird auf Hauptgruppen hin getestet: Amphetamine (Amphetamin, Metamphetamin, strukturanaloge Verbindungen wie Ecstasy)Benzodiazepine (Beruhigungsmittel) Cannabinoide (Wirkstoff von Haschisch und Marihuana) Koka...

06.10.2004, 02:19

Forenbeitrag von: »jojo«

Vortest Geräte bei Cannabis und Nachweisbarkeit

Im Urin Die häufigste Form des Nachweises von Cannabiskonsum ist ein Urintest, der Spuren von 11-nor-THC-COOH nachweist (vollständige Bezeichnung: 11-nor-d-9-Tetrahydrocannabinol-9-Carboxylsäure). Dabei handelt es sich um ein wasserlösliches und pharmakologisch unwirksames Abbauprodukt (Metabolit) von THC, dem Hauptwirkstoff von Cannabis. Je nach Konsumfrequenz und Testgenauigkeit sind solche Spuren noch zwischen 10 Tagen und 2 Monaten nach dem letzten Konsum nachweisbar. Ein Urintest ist damit ...

25.02.2004, 23:36

Forenbeitrag von: »jojo«

2,4 promille

Rotti los hob verschieben aber ganz schnell !!! Sandro leider nur in der falschen Rubrik gepostet.

24.02.2004, 14:46

Forenbeitrag von: »jojo«

MPU-Generalprobe

Hallo Carpe, Zitat Meine Schlußfolgerung für die MPU sag bloß nicht die Wahrheit die klingt wie ein Märchen denk dir was glaubhaftes aus. Ich glaube keiner im Forum hatt/würde sowas erwähnen das du dir was glaubhafteres ausdenken sollst. Aber den Satz hört man so oft das er ganz einfach unglaubwürdig ist. (man brauch ihn doch garnicht erwähnen) Was will man mit dem Satz erreichen??? Das es ein ausrutscher war, und ich doch nicht zu den schlimmen Fingern gehöre also können sie mir mein Positives ...

24.02.2004, 14:14

Forenbeitrag von: »jojo«

Bisher KT, neuer Psycho will Abstinenz

Hallo carpe, Zitat Ich glaub schon das zu viel Selbstbewußtsein auch als Überheblichkeit oder Angeberei gewertet werden könnte. nein zuviel Selbstbewußtsein nicht, nur Selbstüberschätzung !!! Zitat Unter anderem stand auch das statistisch gesehen Leute mit niedrigerem Bildungsstand mehr positive MPU haben als mit höherem. Das liegt aber wohl daran das die Menschen mit niedrigen Bildungsstand sich auch eher Fehler eingestehen können wie Menschen die ihr Leben lang auf Wolke sieben schweben. Das h...

24.02.2004, 14:05

Forenbeitrag von: »jojo«

RE: MPU-Generalprobe

Hallo Carps, Zitat Original von CarpeDiem Das Mädel hat so gebettelt und mir tat sie leid und sicher wollt ich ihr imponieren.Ich hab meine Trinkmenge überschlagen und gedacht soviel ist es ja nicht da kann nix passieren. Wie kannst du heute ausschliesen das du keine Frau mehr Imponieren willst, oder aus reines Mitleid nicht doch nochmal fährst !!! Zitat Original von CarpeDiem (Geh ich recht in der Annahme das wär nix passiert und die Polizei mich angehalten hätte ich hätte weiter fahren dürfen)...

23.02.2004, 22:47

Forenbeitrag von: »jojo«

RE: Bisher KT, neuer Psycho will Abstinenz

Zitat Original von CarpeDiem Gerade Leute die sich nicht so gut ausdrücken können haben manchmal einen Mitleidbonus. Das ist eine Aussage die total aus der Luft gegriffen ist, aber Carpes Sohn du wirst natürlich weil du so Hochgebildet bist, diesen Bonus nicht bekommen.

03.02.2004, 00:59

Forenbeitrag von: »jojo«

MPU Neuling - 1000 Fragen...

@Tony ich denke direkt vor der Begutachtung nochmal deine Leberwerte nehmen zu lassen ist unintressant. Da sie ja bei der Begutachtung eh nochmal überprüft werden. Aber wenn du die zeit findest, schaden kann es nicht. Außerdem kann der Psycho vielleicht Dir dadurch dann auch ein genauer Ergebniss deiner Begutachtung sagen. liebe grüße jojo

25.01.2004, 00:21

Forenbeitrag von: »jojo«

Kurse für drogenauffällige Kraftfahrer

Im MPU Gutachten steht, dass Sie noch vorhandene Eignungsmängel beheben können, wenn Sie an einem Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (nach § 70 FeV) teilnehmen. Die einzelnen Schritte in der optimalen Reihenfolge: [list] Die Fahrerlaubnisbehörde verlangt ein MPU-Gutachten zur Frage der Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges Die Gutachter empfehlen die Teilnahme an einem Nachschulungskurs gem. § 70 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) Die Fahrerlaubnisbehörde stimmt zu Ein sogenannter...

15.01.2004, 01:10

Forenbeitrag von: »jojo«

Vortest Geräte bei Drogen

Allgemeines Grundsätzlich dienen die nachfolgend beschriebenen Vortestgeräte und -möglichkeiten dazu, einen Verdacht des Drogenkonsums und der Teilnahme am Straßenverkehr zu be- oder entkräften. Alle Tests basieren auf der Freiwilligkeit des Betroffenen/Beschuldigten Fahrzeugführers. Wer keine Drogen konsumiert hat, braucht auch keine Bedenken haben, bei den Tests mitzuwirken. Die beschriebenen Vortestgeräte sind nicht abschließend, jedoch die gängisten bei den Verfolgungsbehörden. Die Vortestge...

15.01.2004, 01:05

Forenbeitrag von: »jojo«

Verhalten bei einer Verkehrskontrolle

Warum gerade ICH ? Die Rechtsgrundlage einen Verkehrsteilnehmer anzuhalten und zu kontrollieren ergibt sich aus § 36 StVO. Bei der Kontrolle soll die Verkehrstüchtigkeit bzw. Fahrtüchtigkeit festgestellt werden. Eines konkreten Verdachts bedarf es hierbei nicht. Die Polizei kann somit den zu kontrollierenden Verkehrsteilnehmer frei wählen. Verhalten bei einer Verkehrskontrolle Auch wenn man denkt, alles richtig gemacht zu haben, bei vielen Verkehrsteilnehmern steigt das Adrenalin, wenn sie durch...

26.12.2003, 14:52

Forenbeitrag von: »jojo«

Alk + Thc

Hallo Charly, da bei Dir ein Mischkonsum vorlag, und eine sehr hohe BAK kannst du Dich auf eine sehr harte Begutachtung einstellen. Du mußt Dir eine sehr gute Strategie zurecht legen, die der Psycho Dir auch abnimmt. Fang na Leberwerte und Drogenscreenings zusammeln, die du für deine Begutachtung auf jeden Fall brauchen wirst. Was mich intressieren würde, was für Werte von THC und THC COOH wurden gefunden, hast du schon eine Führerscheinsperre bekommen, wenn ja wie lange ??? liebe grüße jojo

30.11.2003, 21:56

Forenbeitrag von: »jojo«

RE: Wie weiter bis zur MPU?

Zitat Original von floehchen ehrlich, in deinen fall, sofort einen verkehrspsycho konsultieren. auch um das ab jetzt zu besprechen. so gehst du die sache am besten an. die selbsthilfegruppe ist gut. aber fakt ist: laut begutachtungsleitlinien musst du ab jetzt deine verhaltensänderung für 1 jahr nachweisen, bevor du zur mpu gehen solltest. Da du aus Herne kommst, würde ich mich mal mit Thomas Rock dem das Forum hier gehört kurzschliesen, ich kann ihn nur Empfehlen. liebe grüße jojo

30.11.2003, 19:36

Forenbeitrag von: »jojo«

Mpu vorbei

Hallo Renate ich würde mal behaubten Nein, auch wenn es im Ermessungsspielraum des Sachbearbeiter`s bleibt. Wenn das negative Gutachten für den Sachbearbeiter nachvollziehbar ist, das die Zweifel an der Fahreignung nicht mehr gegeben sind, ist dies bestimmt machbar. Ich glaube das diese Situation für dich und deinen Mann nicht einfach ist, aber du mußt auch bedenken das bei vielen Menschen bei dem der Führerschein entzogen wurde. Die Existenz zerstört wird ( Kraftfahrer, Taxifahrer,etc. ) wo du ...

20.11.2003, 15:39

Forenbeitrag von: »jojo«

Heute MPU

Ich drücke dir ganz fest die daumen, du machst das schon.

12.11.2003, 18:15

Forenbeitrag von: »jojo«

MPU...Wo???

Hallo, Loretta hatt ja schon deine Frage beantwortet, muß abwer dazu sagen das ich die MPU GmbH sehr gut finde. liebe grüße jojo